Fachveranstaltung des Projektes JUGEND AKTIV in 2012:

Jugend Aktiv im Kontext von Jugendhilfe und Beschäftigungsförderung
- Schnittstellengymnastik – so klappt´s!

Zeit: 26.09.2012 von 13.00 – 18.00 Uhr
Ort: bbw (Berufsbildungswerk Hamburg GmbH), Reichsbahnstraße 53 – 55

Programm (PDF)

Im Rahmen der Fachveranstaltung sind in Fachvorträgen und Workshops die vielfältigen Herausforderungen und Lösungswege bei der Kooperation unterschiedlicher Rechtskreise im Hinblick auf die soziale und berufliche Integration von Jugendlichen und Jungerwachsenen mit Multiproblemlagen erörtert worden.

Nachfolgend stellen wir Ihnen in Kürze die Vorträge, Präsentationen und Ergebnisse der Fachveranstaltung zum Download bereit:

Wolfgang LercheChristiane Geng

Begrüßung durch Wolfgang Lerche, Geschäftsführer bbw; Christiane Geng, Bezirksamt Altona, Jugendamtsleitung

Uwe Riez, BASFI

Jugend Aktiv und Sozialräumliche Hilfen - Jugendhilfe in der arbeitsmarktlichen Integration
Uwe Riez, BASFI, Amtsleiter, Amt für Familie

 

Sieglinde Ritz

Vortrag (PDF): Das Projekt Jugend Aktiv - Ziele, Zielgruppen, Standorte, Schnittstellen;
Sieglinde Ritz, Lawaetz-Stiftung


Prof. Dr. Gerhard Christe

Vortrag (PDF): Jugendhilfe und Beschäftigungsförderung – wie ist der Schnittstellenspagat zu schaffen?
Prof. Dr. Gerhard Christe, Institutsleiter; Institut für Arbeitsmarktforschung und Jugendberufshilfe (IAJ); Oldenburg

Hansjörg Diers, Runhild Mehrkens, Lutz KrätzschmarPublikum AG 1 Hansjörg Diers

Präsentation + Ergebnisse (PDF): AG 1: Auftrag und Gestaltungsräume – Neue  Chancen eröffnen – keiner soll verloren gehen! Was heißt das aus der Jugendhilfeperspektive für die   Zusammenarbeit mit den künftigen Jugendberufsagenturen?
Hansjörg Diers, Bezirksamt Mitte, Fachamt Sozialraummanagement
Moderation: Lutz Krätzschmar, BASFI, Amt Familie und Soziales

Thomas HumbertPublikum AG 2Kai Wiese, Thomas Humbert

Präsentation + Ergebnisse (PDF): AG 2: Niedrigschwellige Angebote für schwierige Zielgruppen – was zeichnet sie aus? (Schulprojekte, Job-Projekte und Tagelöhnermodelle)
Thomas Humbert, Jobcontor
Moderation: Sieglinde  Ritz, Lawaetz-Stiftung

Martin Becker, Daniela Rüther, Susanne HoyerDaniela RütherPublikum AG 3

Vorüberlegungen + Ergebnisse (PDF): AG 3: Kooperation Konkret: Keine verlieren – und wenn einer nicht mitmacht?
Susanne Hoyer, gangway e.V., Daniela Rüther, Internationaler Bund
Moderation: Martin Becker, Berufsbildungswerk (bbw)

Bildergalerie:

Träger in Jugend AktivTräger in Jugend AktivPublikum  

Zurück