Projekterweiterung im Bezirk HH-Mitte - Billstedt und Horn

Seit dem 01.03.2015 ist das Angebot ESF-Projekt Jugend Aktiv Plus auch in den Stadtteilen Billstedt und Horn im Bezirk Mitte vertreten.

In diesen Stadtteilen ist der Träger Aktionsgruppe Kinder- und Jugendhilfe Kaltenbergen e.V. bereits seit längerem mit dem Projekt „Jobsen“ aktiv. In 13 Jugendeinrichtungen des Hamburger Ostens wird dort in enger Kooperation eine umfassende Beratung zu beruflichen und sozialen Fragen angeboten. Beratung, Begleitung und Coaching für die Zielgruppe der über 18 – 25 Jährigen in schwierigen Lebensverhältnissen wird ab sofort unter dem Dach von Jugend Aktiv Plus angeboten. Zusätzlich wird demnächst ein fester Standort für das Projekt eingerichtet.

Ermöglicht wurde die Erweiterung durch eine Aufstockung des ESF-Etats für das Projekt Jugend Aktiv Plus; die Kofinanzierung wird aus dem Programm Sozialräumliche Hilfen und Angebote von Seiten des Bezirksamtes Mitte geleistet.

Das Projekt war bislang bereits in allen Bezirken Hamburgs mit elf Trägern der Jugendhilfe vertreten. Die Lawaetz-Stiftung hat  dabei die Dachträgerschaft für das Gesamtprojekt inne. Das Projektmanagement und die Projektgesamtsteuerung führt die Stiftung in Kooperation mit der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration (BASFI) durch.

Mit der Aufstockung und Ausweitung in den Stadtteilen Billstedt und Horn ist es gelungen, die Angebote des Projektes Jugend Aktiv Plus den jungen Menschen nun flächendeckend in ganz Hamburg zur Verfügung zu stellen. Aus unserer Sicht ein wichtiger Schritt auf dem Weg alle jungen Menschen zu erreichen und ihnen Perspektiven anzubieten.

Zurück