LÄUFT?

 

Junge Erwachsene in prekären Lebenslagen –
Lösungsansätze zur beruflichen und gesellschaftlichen Teilhabe durch niedrigschwellige, sozialräumliche Unterstützung

Programm

Jungen Erwachsenen in schwierigen Lebenslagen die berufliche und gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen, ist oft eine Herausforderung. Wir möchten mit Ihnen gemeinsam Möglichkeiten und Anforderungen bei der Unterstützung der jungen Menschen erörtern.

Dr. Andreas Oehme von der Universität Hildes-heim geht in seinem Fachvortrag auf die Prinzipien niedrigschwelliger und sozialräumlicher Ansätze ein. Dabei werden die Möglichkeiten von Inte-gration in Arbeit, Ausbildung und Qualifizierung hinterfragt und die Anforderungen an die soziale und berufliche Teilhabe vor dem Hintergrund der Jugend- und Jungerwachsenenphase in der heutigen Gesellschaft diskutiert.

Ein filmischer Beitrag und Fallbeispiele aus dem Projekt Jugend Aktiv Plus zeigen Herangehens-weisen und Erfolge, die mit niedrigschwelligen und sozialräumlichen Ansätzen erreicht werden können.
Zielgruppe der Tagung sind Fachkräfte der Jugend-hilfe und Arbeitsmarktintegration, Behörden und Unternehmen

Wir freuen uns auf eine spannende Diskussion mit Ihnen an der Elbe!

Sieglinde Ritz, Runhild Mehrkens, Katrin Triebl

Projektleitung Jugend Aktiv Plus

 

Zurück